Allgemein

Im Jahr 2017 wurden 375 Mrd. € für die Behandlung von Krankheiten ausgegeben. In Prävention  wurden hingegen nur 12 Mrd. Euro investiert. Krankheit ist ein Geschäftsmodell. Das Gesundheitssystem verdient Geld an Krankheiten, deshalb werden oft nur die Symptome, nicht aber die Ursache behandelt. Eine tatsächliche Heilung bleibt in den meisten Fällen aus.

In der ersten Hälfte unseres Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu verdienen. In der zweiten Hälfte unseres Lebens opfern wir unser Geld, um unsere Gesundheit wiederherzustellen. Dabei haben wir es selbst in der Hand, denn etwa 90 % aller Erkrankungen hängen mit einem blockierten Stoffwechsel zusammen, welcher durch einen ungünstigen Lebensstil gefördert wurde. Bist du bereit, mehr zu tun als die Medizin? Bist du bereit etwas in deine Gesundheit zu investieren?

 

Wie funktioniert unser Stoffwechsel?

Alle Stoffe, die über die Nahrung (Nährstoffe) und Atmung (Sauerstoff) dem Blut zugeführt werden, müssen durch die Grundsubstanz (Bindegewebe & Wasser) zu den Zellen „schwimmen“, um diese mit Energie zu versorgen. Der Stoffwechsel ist also die Versorgung der Zelle mit Nähr-/Sauerstoffen und die Entsorgung des anfallenden Stoffwechselmülls.

 

Der Säure-Basen-Haushalt

Chronische Übersäuerung stellt einen (oft lebenslangen) Stressfaktor für den Organismus dar und kann verschiedenste Krankheiten begünstigen, verlängern bzw. verschlimmern. Übersäuerung ist keine Krankheit, sie ist das Milieu, in dem Krankheit entsteht. Das ideale Säure-Basen-Gleichgewicht beträgt 20 % Säuren und 80 % Basen. Säurebildend sind bspw. Fleisch, Wurst, Fisch, Käse, Milchprodukte, Brot, Nudeln, Stress. Basenbildend sind bspw. grüne Salate, Paprika, Tomaten, Äpfel, Bananen, Kartoffeln, Spinat, Beerenobst. Durch unsere Ernährung und Lebensführung neigt unser Stoffwechsel dazu viele Säuren zu bilden. Man kann davon ausgehen, dass die meisten von uns übersäuert sind und ihre Basenreserven stark beansprucht. Die Säurebelastung wirkt sich auf die Beschaffenheit der Eiweiße, die Struktur der Zellwände, die Durchlässigkeit der Membranen und die Filterqualität des Bindegewebes aus.

Folgen von chronischer Übersäuerung sind:

  • Schmerzen im Bewegungsapparat (Muskeln, Sehnen, Gelenke)
  • Mineralverlust aus den Knochen (Kalzium) mit Verringerung der Knochendichte
  • Begünstigung von Osteoporose (Karies)
  • erhöhte Verletzungsgefahr (durch Veränderungen im Bindegewebe)

Die blockierte Zellversorgung

Durch Nahrungsmittelzusätze, Medikamente, Stress, Umwelteinflüsse, Kaffee, Süßwaren, Alkohol und tierische Eiweiße sammeln sich in der Grundsubstanz Säuren, Fette, Gifte und Schlacken (Stoffwechselmüll) an. Diese „blockieren“ den Nährstofftransport der Zellen.

Die belastenden Schadstoffe verbleiben im Körper und wirken sich negativ auf diesen aus. So blockiert der Stoffwechsel.

 

Lösung (Werbung wegen Markennennung):

Schritt 1: Entsäuerung mit Pro Balance

Pro Balance liefert Mineralien und basisches Potential.

Pro Balance liefert: Kalzium, Kalium, Magnesium, Natrium, Silizium
Kupfer: Energiegewinnung, Blutbildung, Immunsystem
Molybdän: Stoffwechsel (Harnsäure, Eiweiß), Antioxidans
Chrom: Fett-/ KH-Stoffwechsel (Insulin-, Zuckerstoffwechsel, Cholesterin)
Silizium: Knochen/ Knorpelfestigkeit, Kollagenbildung; Zellatmung/ Stoffwechsel, Zellerneuerung, Zellaufbau (Knochen, Nägel, Haare), Tagesbedarf 30 – 35 mg

Achtung: Pro Balance darf bei eingeschränkter Nierenfunktion und von Dialysepatienten nicht eingenommen werden. Im Gegensatz zu Pro Balance enthalten Produkte von Drogeriemärkten Oxide (keine Carbonate/Citrate). Das heißt sie liefern nur Mineralien, haben aber keine Wirkung auf den Säure-Basen-Haushalt.

 

Schritt 2: Vitalstoffe zuführen mit Aloe

Aloe Vera liefert eine Vielzahl wertvoller Inhaltsstoffe und wirkt auf mehrere Gleichgewichte im Körper balancierend ein. Daher steht es im Zentrum vieler LR Lifetakt Lösungen. Sie enthält über 150 Inhaltsstoffe wie Mono- und Polysaccharide (Acemannan, Arabinose, Mannose…), Aminozucker (Glucosamin, Galactosamin), Enzyme (Katalasen, Amylasen, Lypase…), Mineralien, Spurenelemente, Ultraspurenelemente (Calcium bis Zink), sekundäre Pflanzenstoffe, Phytosterole, Aminosäuren, Vitamine, ätherische Öle etc. Diese Inhaltsstoffe enthalten eine hohe Bioverfügbarkeit, können also gut vom Körper aufgenommen werden und sie wirken im Zusammenspiel. Medizinisch spricht man hierbei auch von synergetischen Wirkungen.

Worauf muss man bei Aloe Vera Produkten achten?

  • Nur Aloe Produkte aus dem inneren Blattfilet verwenden, kein Ganzblattsaft!
  • Nur Drinking Gel verwenden. Saft / Saftkonzentrat sind nur Pulver mit Wasser und haben oft keine Wirkung
  • Zertifizierte Qualität vom Anbau bis zur Endproduktion z. B. SGS Institut Fresenius und Zertifikate des IASC (International Aloe Science Council)
  • Produkte müssen aloinfrei sein, da Aloin abführend wirkt und sogar im Verdacht steht, Krebs auszulösen
  • Made in Germany

 

Wozu dient Aloe Vera?

  • Behandlung von Entzündungen
  • Immunmodulierende Eigenschaften
  • Antidiabetische Wirkung
  • Antibiotische Wirkung
  • Laut diversen medizinischen Studien sogar Krebsvorbeugende Eigenschaften
  • … Die Forschung hat die in den früheren Veröffentlichungen gemachten therapeutischen Behauptungen weitgehend bestätigt und sie tatsächlich auf andere Bereiche ausgedehnt.  (Studie Aloe vera leaf gel: a review update -> PMID: 10624859 PubMed)
  • Aloe hat antientzündliche Effekte, wirkt balancierend auf das Immunystem, kann den Ernährungsstatus verbessern (viele PubMed Studien, Bsp: PMID: 10624859 PubMed)
  • Entfaltet seine Wirkung bei Einnahme über einen längeren Zeitraum – mindestens 3 – 6 Monate

Achtung: Kein Aloe Vera einnehmen nach Organtransplantationen (Niere, Leber, Herz), bei nichtinfektiöser Hepatitis und bei allergischen Reaktionen gegen Aloe Vera.

Regel: Je länger und schwerer die Krankheit(-en), desto vorsichtiger (langsamer) mit der Aloe Einnahme beginnen! Zu Beginn der Einnahme mit einem Teelöffel starten, Dosierung lansam steigern! Die Gefahr der Erstverschlimmerung ist sonst zu groß! (Eine Erstverschlimmerung deutet daraufhin, dass das Mittel richtig gewählt wurde und seine Wirkung entfaltet, oft zeigt sie sich in Form von Ausschlägen.)

 

Möchtest du herausfinden, ob dein Stoffwechsel blockiert ist und was du genau dagegen machen kannst? Dann fülle unseren Anamnesebogen aus und wir werten diesen individuell für dich aus. Natürlich kostenlos und unverbindlich!

    Wir werden uns nach Absenden des Anamnesebogens mit Dir in Verbindung setzen und Dir unverbindlich einen Lösungsvorschlag zur Verbesserung Ihrer Vitalität/ Lebensqualität erarbeiten und diesen vorstellen.

    Deine persönlichen Daten





    Deine gesundheitlichen Probleme

    Eingenommene Medikamente



    Einverständniserklärung





    Alle meine Angaben dienen ausschließlich zur Entwicklung eines individuellen Lösungsvorschlages und werden absolut vertraulich behandelt. Es erfolgt keine Weitergabe an unbefugte Dritte. Die Anfrage wird per https verschlüsselt an unseren Server gesendet. Weitere Informationen zur Verarbeitung von Daten und zum Widerruf findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Beitragskommentare